Heidorn, Reiner "waterlillies and aliens"


Heidorn, Reiner "waterlillies and aliens"

18.000,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


2016, Öl auf Leinwand, 200 x 170 cm | Fragt man den Weilheimer Künstler Reiner Heidorn nach seinem Selbstverständnis als Maler, so gibt er zur Antwort: "Malerei bedeutet für mich, buchstäblich Ölfarbe über die Leinwand zu schieben und derart zu modellieren, dass - mit oder ohne Figuration - ein in sich harmonisches Gesamtbild entsteht, welches auf den signifikanten Duktus des Künstlers verzichtet und ohne eigene Handschrift die Fläche bedeckt, wie Witterung einen Baumstamm". Heidorns Werke kennzeichnet eine Freiheit in der Herangehensweise, zu der vielleicht nur Autodidakten fähig sind. Es ist offenbar, dass der junge Wilde unter den Expressionisten Weilheims mit seinem Malstil einen dualen Weg verfolgt. Einerseits stößt man auf figurative und narrative Bildräume. Andererseits verpflichtet sich Heidorn in den anderen Werke der Ausstellung dem Konzept der Monochromie. Es handelt sich dabei um tiefblaue, dunkle oder petrol gefärbte Großformate, die mit gestischen Sprenkeln in ähnlicher Tönung übersät sind und durch ihre spezifische Maltechnik auch noch in finaler Form einen sachten Glanz behalten. Diese Gemälde sind autonome Farbflächenbilder in Öl, in denen der Künstler dunkle und schwer zu benennende Farbstimmungen erzeugt hat. Meisterschaft beweist Heidorn im Erfinden von Strukturen im dunkelfarbigen Bildraum der sich auf diese Weise gleichfalls die Rolle als Assoziations- und Meditationsfeld übernimmt. Sowohl in den figurativen Gemälden als auch in den dunklen und informellen Farbflächenbildern offenbart der Künstler Reiner Heidorn sein persönliches Gespür für Ölfarben. In der reinen Anschauung lassen alle Werke etwas spüren was wir als Betrachter nicht wissen können. Aber einmal erspürt, möchte man den Blick nicht mehr lassen.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Neuzugänge, Heidorn, Reiner