Elma, Hildegard "o.T."


Elma, Hildegard "o.T."

4.000,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


2016, Aquarell auf Papier, 200 x 150 cm | "Die Aquarelle von Hildegard Elma gleichen allein aufgrund der Größe ihrer Bildträger – zumeist mit einem Ausmaß von ca. 200 x 150 cm – eher Gemälden. Ihr Format wird bestimmt durch die Relation zum Körper der Künstlerin und der Reichweite ihrer Arme. Hildegard Elma betrachtet das Bild als ihr Gegenüber. Das Malen stellt für sie einen körperlicher Akt dar, eine Performance, die den zeitlichen Prozess des künstlerischen Vorgehens abbildet. Durch die freien Flächen zu allen Seiten des Farbauftrags und die lockere, lose vor der Wand angebrachte Hängung der großen Papierbahnen, scheinen die Werke schwerelos zu schweben. Fließend erweitern sie ihre bildhafte Begrenzung in den sie umgebenden Raum und nehmen so Kontakt auf zu ihrem Umfeld und zum Betrachter. Dieser erfährt die lebensgroßen, oftmals hochformatigen Werke konfrontativ im Verhältnis zu seinem eigenen Körper. Gleichzeitig kennzeichnet die Arbeiten von Hildegard Elma eine definitve, in sich abgeschlossene Komposition, die die Aufmerksamkeit auf die Binnenstruktur der Aquarelle lenkt. Der sich wiederholende, rhythmisch gestaffelte Ansatz der Pinselstriche an den ausfransenden Rändern, wo die Farbe durchscheinend, dünnflüssig und licht aufgetragen wurde, tritt bei allmählicher Schichtung und Verdichtung in ein Wechselspiel mit einer für die Technik des Aquarells ungewöhnlichen haptischen Materialität und Farbdichte, die an Ölmalerei denken lässt. Das Changieren zwischen dieser beinahe virtuellen, kaum fassbaren Immaterialität und der greifbar-materiellen, opaken Dinglichkeit der Farbe erzeugt eine den Bildern immanente vibrierend-pulsierende Atmung und lebendige Energie". Claudia Funke, Berlin

Auch diese Kategorien durchsuchen: Elma, Hildegard, Arbeiten auf Papier | Paperwork