Ecker, Florian "Unbetitelter Barren für Aichach"


Ecker, Florian "Unbetitelter Barren für Aichach"

1.200,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


2017, Lightjet Fotoabzug auf Ilford s/w Papier, 50 x 65 cm, Auflage 3 plus 1 e.a. | Der künstlerische Ansatz von Florian Ecker gleicht einer wissenschaftlichen Erkundungsreise. In seinen ästhetisch zurückhaltenden Installationen verwebt der Münchner Bildhauer (geb. 1977, Meisterschüler von Olaf Nicolai) kunst- und kulturhistorische Bezüge mit naturwissenschaftlichen, mythologischen und biografischen zu einem dichten Gefüge von Verweisen. Zum Frühlingsbeginn schafft Florian Ecker auf Einladung des Kunstvereins Aichach aus Stein, Erde, Licht und Pflanzensamen eine Installation für den Köglturm. Künstlerische Eingriffe in der Außenanlage korrespondieren mit solchen in der historischen Architektur: Der Aushub für ein Blumenbeet wird zur Erweiterung der Treppe im Dachgeschoß des Turmes. Die raumbezogenen Arbeiten greifen ineinander: Eine Lichtinstallation mit transluzentem Carrara-Marmor rückt die Wahrnehmung der Materialstruktur in den Vordergrund, während von einem Marmor-Barren nur Schattenrisse im hellen Schleifstaub bleiben. Im Beet vor dem Gebäude werden im nächsten Jahr Herbstzeitlosen blühen, deren Trichterform häufig in Ornamenten Verwendung findet – so schließt sich nicht nur der Jahreslauf, sondern auch der Kreis möglicher Assoziationen zwischen Natur, Wissenschaft und Kunst.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Editionen | Multiples, Fotografie | Photography