Sträter, Antje "Segel für Aichach_Kliniken an der Paar Friedberg"


Sträter, Antje "Segel für Aichach_Kliniken an der Paar Friedberg"

Segel - dünner Baumwollstoff, Seidenpapier, Pigmente, Acrylfarbe, Binder, verschiedene Formate | Preise auf Anfrage | ".... Antje Sträter, die seit 1987 an ihrer Werkgruppe der Segel arbeitet, hat die „Segel für Aichach“ in verschiedenen öffentlichen und privaten Orten in Aichach, Friedberg und Pöttmes gehängt. Segel aus leichtem, lichtdurchlässigem Baumwollgewebe, bemalt in Rot- und Gelb- sowie Blau- und Grüntönen, schaffen, in Treppenhäusern schwebend, neue Räume und bewegen sich scheinbar schwerelos beim kleinsten Lufthauch, sie gestalten Wände und bringen Farbe ins übliche Weiß und Grau und verändern den Blick nach und von außen an den Orten, wo sie Fensterfronten bedecken. Es sind Verwaltungsgebäude, Kliniken und Unternehmenssitze, die dank Antje Sträters Arbeiten in einem anderen Licht erscheinen. Die Besucherinnen und Besucher und die Beschäftigten nehmen die Räume neu wahr, erleben Zwischenräume und diese womöglich als Orte der Stille und Räume der Pause – und damit im Sinne der Künstlerin als Ort der Inspiration und Kreativität. Die Künstlerin hat auch ein Gewebe im übertragenen Sinne geschaffen: Die verschiedenen Ausstellungsorte werden durch die Segel miteinander verbunden, sie sind wie ein imaginäres Netz, das sich über den Landkreis Aichach-Friedberg spannt. Die Besucherinnen und Besucher der verschiedenen Einrichtungen, die ja in erster Linie nicht mit Kunst assoziiert werden, beschäftigen sich mit eben dieser, erkennen diese wieder, nehmen davon vielleicht auch etwas in Gedanken mit nach Hause. Kunst im (halb-)öffentlichen Raum erweitert den Horizont und lädt Menschen ein, sich mit anderen Perspektiven auseinanderzusetzen, ihren Blickwinkel zu ändern. Das ist Antje Sträter in bester Weise gelungen". Lisa Hauke M.A., Kulturwissenschaftlerin, Projektkoordinatorin „Gewebe. Textile Projekte“
Auch diese Kategorien durchsuchen: Sträter, Antje, Skulptur, Objekte